Happy is cool – Wie ich es schaffe jeden Tag glücklich zu sein

Die meisten Leute fragen sich, wie ich es schaffe jeden Tag auf’s neue voller Energie und mit bester Laune die Schwierigkeiten des Alltags zu meistern, ohne dabei die Motivation geschweige denn meine durchgeknallte Art zu verlieren. Deshalb möchte ich in diesem Beitrag verraten, wie das geht und warum mein Motto #happyiscool ist.

Eigentlich ist es ganz simpel. Angenommen ihr steht morgens auf und habt eine unendlich lange To Do Liste, die ihr abarbeiten müsst. Die Deadlines überlappen sich. Es kommen immer mehr Aufgaben dazu. Manche sind extrem wichtig, andere könnt ihr vielleicht auf das Wochenende schieben. Die Liste wird dennoch immer länger. Gleichzeitig türmt sich das Geschirr in der Spüle und euer Schrank besteht mittlerweile nur noch aus dreckiger Wäsche. Und dann ruft auch noch die beste Freundin an, weil sie sich unbedingt mal wieder auf einen Kaffee mit euch treffen möchte. Und jetzt?

Man könnte morgens aufstehen und deprimiert sein (Ich muss zugeben, das wäre bei diesem Szenario sogar verständlich und ich kann mir auch vorstellen, dass es vielen von euch genau so geht). Man könnte aber auch morgens aufstehen und glücklich sein. Ich entscheide mich jeden Morgen für die zweite Option und dafür gibt es einen ganz klaren Grund. Angenommen ihr entscheidet euch für die erste Option, seid deprimiert und schlecht gelaunt. Dann wird alles nur noch schlimmer. Die Motivation sinkt, nichts macht Spaß und erledigen müsst ihr das Zeug trotz alledem. Warum also nicht einfach happy sein?

Ich weiß, ihr denkt jetzt „na toll und wie?“. Wichtig ist es zuerst einmal zu realisieren, dass gute Laune einfach alles erleichtert. Egal ob Zeitdruck, Prüfungsangst, too much to do, mit guter Laune ist alles halb so schlimm oder doppelt so schön. Habt ihr das verinnerlicht, kommt der etwas schwierigere Schritt: Die Umsetzung, also tatsächlich gutgelaunt zu sein. Ich frage mich an schlechten Tagen immer:

  • „Hey, willst du dir jetzt wirklich den ganzen Tag vermiesen und in negativen Gedanken versinken? Oder lieber vor Glück über sprudeln und die Energie in sämtliche Aufgaben, Texte, Referate und in eine verrückte Snapchat-Story stecken?“. Die Antwort ist eindeutig: „Natürlich will ich eine lustige Snapchat-Story produzieren und dazu brauch ich die happiness!“
  • „Bist du dir sicher, dass du dich wegen immer näher rückender Deadlines aus der Ruhe bringen lassen willst? Oder ist es vielleicht nicht cooler keinen Stress zu machen?“ Auch hier ist die Antwort ganz klar: „Kein Stress, alles wird klappen. Es klappt immer alles irgendwie.“

Also Leute, lasst euch nicht das Leben verderben und denkt daran: Happy is cool, also seid glücklich! Oder: Just smile, no matter what 😉 Meine drei Lieblings-Sätze sind ürbigens: „Chill‘ mal“, „kein Stress“ und „No worries“. Glaubt mir, so ist das Leben doppelt so schön und man wird von allen bewundert.

Klar, habe ich auch schlechte Tage, aber dann rufe ich mir einfach mein Motto in Erinnerung und alles wird gut. Klappt es mal nicht, dann versuche ich mich von all den negativen Gedanken zu lösen, indem ich gezielt an 3 Dinge denke, die mein Leben verschönern. So fokussiert man sich auf Positives und das verdrängt automatisch den ganzen Mist, der uns manchmal umgibt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s